Loading...

Jetzt einfach und sicher einen günstigen vServer mit TOP Performance mieten. Immer wenn normale Hosting Angebote nicht mehr ausreichen und Sie beispielsweise einen vollen Root Zugang benötigen oder aber einfach mehr Speicherplatz oder Performance für ihre Web-Projekte benötigen, ihnen aber dediziertes Server Hosting zu teuer ist, dann hilft ihnen unser VServer Vergleich weiter. Der vServer Vergleich wurde von unseren renommierten und erfahrenen Server Expertenteam erstellt und dabei wurden die führenden Webhosting und Server Anbieter unter die Lupe genommen. Der kostenlose vServer Vergleich soll ihnen dabei helfen schnell und unkompliziert den passenden vServer Tarif zu finden, der Traffic ist bei diesen vServer Tarifen unbegrenzt und die Vertragslaufzeit beträgt mindestens einen Monat. Jetzt einen günstigen vServer mieten und schon in wenigen Minuten mit dem einen vServer online gehen.

  • vServerCheck24 der kostenlose Vergleich für Server und Webhosting!

  • Top-Features:Top-Features:
  • Preis im Monat:Preis im Monat:
  • CPU-Cores:CPU-Cores:
  • Betriebssystem:Betriebssystem:
  • RAM (Arbeitspeicher):RAM (Arbeitspeicher):
  • Webspace (Speicherplatz):Webspace (Speicherplatz):
  • Eigene IP-Adresse:Eigene IP-Adresse:
  • DDoS Protection:DDoS Protection:
  • Traffic-Flatrate:Traffic-Flatrate:
  • Garantierte Erreichbarkeit:Garantierte Erreichbarkeit:
  • Rechenzentrum in:Rechenzentrum in:
  • Service & Support:Service & Support:
  • Telefon Hotline:Telefon Hotline:
  • E-Mail Service:E-Mail Service:
  • FAQ-Datenbank:FAQ-Datenbank:
  • Die Vertrags-Konditionen:Die Vertrags-Konditionen:
  • Aktionspreis:Aktionspreis:
  • Standard-Preis im Monat:Standard-Preis im Monat:
  • Einrichtungsgebühr:Einrichtungsgebühr:
  • Mindestlaufzeit:Mindestlaufzeit:
  • Abrechnungszeitraum:Abrechnungszeitraum:
  • Gutschein / Rabatt:Gutschein / Rabatt:
  • 2. PLATZ

  • 1und1 IONOS vServer Tarife im Preisvergleich

  • Top-Features:
  • Preis im Monat:*Für 12 Monate. Danach ab 10 € /mtl.ab 1,00 €*
  • CPU-Cores:bis zu 4 vCores
  • Betriebssystem:Linux
  • RAM (Arbeitspeicher):bis zu 8 GB
  • Webspace (Speicherplatz):bis zu 160 GB SSD
  • Eigene IP-Adresse:
  • DDoS Protection:
  • Traffic-Flatrate:
  • Garantierte Erreichbarkeit:99,99 %
  • Rechenzentrum in:auswählbar
  • Service & Support:
  • Telefon Hotline:
  • E-Mail Service:
  • FAQ-Datenbank:
  • Die Vertrags-Konditionen:
  • Aktionspreis:*für 12 Monate. Danach ab 10 € /mtl.ab 1,00 €
  • Standard-Preis im Monat:ab 10,00 €
  • Einrichtungsgebühr:*bei 12 Monaten Vertragslaufzeit. Sonst 9,99 € (einmalig)0,00 €*
  • Mindestlaufzeit:1. Monat
  • Abrechnungszeitraum:ab 1. Monat
  • Gutschein / Rabatt:
  • TESTSIEGER

  • Zap Hosting Gameserver im Vergleich

  • Top-Features:
  • Preis im Monat:ab 3,99 €
  • CPU-Cores:bis zu 16 vCores
  • Betriebssystem:Linux
  • RAM (Arbeitspeicher):bis zu 96 GB
  • Webspace (Speicherplatz):bis zu 200 GB SSD
  • Eigene IP-Adresse:bis zu 20 IP-Adressen
  • DDoS Protection:
  • Traffic-Flatrate:
  • Garantierte Erreichbarkeit:99,79 %
  • Rechenzentrum in:Deutschland
  • Service & Support:
  • Telefon Hotline:
  • E-Mail Service:
  • FAQ-Datenbank:
  • Die Vertrags-Konditionen:
  • Aktionspreis:
  • Standard-Preis im Monat:ab 3,99 €
  • Einrichtungsgebühr:0,00 €
  • Mindestlaufzeit:1. Monat
  • Abrechnungszeitraum:ab 1. Monat
  • Gutschein / Rabatt:Gutschein-Code: sk24th-a-210110% dauerhaft auf alle Server.
  • 3. PLATZ

  • 1Blu Tarife im Preisvergleich

  • Top-Features:
  • Preis im Monat:*Für 12 Monate. Danach ab 4,90 € /mtl.ab 1,00 €*
  • CPU-Cores:bis zu 12 vCores
  • Betriebssystem:Linux
  • RAM (Arbeitspeicher):bis zu 32 GB
  • Webspace (Speicherplatz):bis zu 600 GB SSD
  • Eigene IP-Adresse:
  • DDoS Protection:
  • Traffic-Flatrate:
  • Garantierte Erreichbarkeit:99,59 %
  • Rechenzentrum in:Deutschland
  • Service & Support:
  • Telefon Hotline:
  • E-Mail Service:
  • FAQ-Datenbank:
  • Die Vertrags-Konditionen:
  • Aktionspreis:*für 12 Monate. Danach ab 4,90 € /mtl.ab 1,00 €
  • Standard-Preis im Monat:ab 4,90 €
  • Einrichtungsgebühr:*bei 12 Monaten Vertragslaufzeit. Sonst 9,90 € (einmalig)0,00 €*
  • Mindestlaufzeit:1. Monat
  • Abrechnungszeitraum:ab 1. Monat
  • Gutschein / Rabatt:

  • ab 3,99 € / Monat

  • Highspeed SSDs

  • Voller Zugriff

  • DDoS Protection

  • und vieles mehr!

ZUM VERGLEICH!
  • ab 5,99 € / Monat

  • Highspeed SSDs

  • Voller Zugriff

  • DDoS Protection

  • und vieles mehr!

ZUM VERGLEICH!
  • ab 9,99 € / Monat

  • Highspeed SSDs

  • Voller Zugriff

  • Betriebssystem: Linux oder Windows

  • und vieles mehr!

ZUM VERGLEICH!

Beliebte Server Vergleich in der Übersicht:

Günstige vServer im Vergleich!

Die besten vServer im Vergleich! Finden Sie jetzt einfach und schnell den passenden vServer für ihr Web-Projekt. In unserem kostenlosen vServer Preisvergleich finden Sie einige der besten Server Anbieter. Wechseln Sie kostenlos und bequem online und sparen Sie jeden Monat bares Geld.

ZUM VERGLEICH!
Günstige Linux vServer im Vergleich!

Sie suchen einen günstigen Linux vServer? Wir haben die besten Angebote für Sie vergleichen und zeigen ihnen, welches der aktuellen Linux vServer Angebote das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Jetzt einfach und unkompliziert einen günstigen Linux vServer mieten und sparen!

ZUM VERGLEICH!
Günstige Windows vServer im Vergleich!

Hier finden Sie die besten Windows vServer Tarife im Vergleich. Unsere Windows vServer Experten haben die besten Windows vServer Tarife einmal genau unter die Lupe genommen und zeigen Ihnen hier, welcher der Windows vServer Tarife ihnen das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

ZUM VERGLEICH!
Günstige Managed vServer im Vergleich!

Mieten Sie sich jetzt einen günstigen Managed vServer beim Testsieger und sparen dadurch bis zu 50 % im Monat. Jetzt den besten Managed vServer Anbieter für den eigenen Webauftritt finden und bis zu 50 % sparen. Der Managed vServer Vergleich ist unabhängig und transparent.

ZUM VERGLEICH!
Jetzt einen günstigen Root Server mieten!

Die besten Root-Server Anbieter im Vergleich & Preisvergleich, finden Sie jetzt bei uns den passenden Root Server für ihr Internetprojekt. Der Root Server Vergleich wurde von unseren renommierten Server Experten erstellt und ist hundertprozentig unabhängig und transparent.

ZUM VERGLEICH!
Die besten Dedicated Server im Test und Vergleich!

Die besten Dedicated Server im großen Preis-Leistungsvergleich. Finden Sie jetzt schnell und unkompliziert einen günstigen Dedicated Server mit ausreichend Arbeitsspeicher, CPU Kernen, Festplattenspeicher, IP-Adressen und Bandbreite für ihr Web-Projekt.

ZUM VERGLEICH!

Jetzt einen vServer mieten – Was ist eigentlich ein vServer?

VServer mit Standort Deutschland im Vergleich!Bei einem vServer handelt es sich um eine virtualisierte eigenständige Root-Umgebung, die sich auf einem physikalischen dediziertem Server System befindet. Beim klassischen Webhosting wird dem Kunden bestimmte Hardware wie zum Beispiel Festplattenspeicher (HDD oder SSD) aber auch Applikationen wie beispielsweise FTP, Mysql oder E-Mail vom Webhosting Anbieter für eine bestimmte monatliche Gebühr bereitgestellt. Dabei teilt sich der Kunde die Hardware Ressourcen des Servers mit mehrere hundert anderen Kunden des Hosting Anbieters. Hierbei werden dem Kunden keine Ressourcen in Form von RAM (Arbeitsspeicher) oder CPU (Prozessor) Leistung zugewiesenen. Darüber hinaus ist der Kunde an die vom Hosting Anbieter installierten Module und die Konfiguration der jeweiligen Applikationen gebunden. Benötigen Sie als Kunde eine individuelle Lösung, so benötigen Sie einen sogenannten Root-Zugang um die Serverkonfiguration oder die Installation von Software selbständig vornehmen zu können. Neben dem klassischen Webhosting gibt es noch vServer und eigenständige dedizierte Root-Server, wobei eigenständige dedizierte Root Server auch in der heutigen Zeit noch sehr kostspielig sind. So das für alle die eine garantierte Leistung bei CPU, RAM oder Speicher benötigen ein vServer die günstigste Lösung ist. Darüber hinaus ist ein weiterer Vorteil von vServern das hier die Hardware Ressourcen passgenau auf Kundenwunsch zugeteilt werden und das ein Update ohne großen Aufwand jederzeit durchgeführt werden kann.

Für wen ist ein vServer geeignet?

Durch das klassischen Webhosting ist Ihr Webprojekt sehr eingeschränkt und Sie haben keinen vollumfänglichen Zugriff auf das Dateisystem. Benötigen Sie aber eine individuelle Konfigurationen oder Applikationen brauchen Sie einen Root-Zugang und den bekommen ie nur bei einem vServer oder Root-Server. Aber Achtung, für das Betreiben eines Server wird ein Maß an Fachwissen vorausgesetzt, sollte Sie sich nicht mit der Konfiguration von Server auskennen, so sollten Sie sich für einen Managed vServer oder Managed Root Server Tarif entscheiden.

Welche vServer Angebote gibt es?

Jetzt einen günstigen vServer mieten!Grundsätzlich kann man vServer in zwei Arten unterteilen, so haben wir die sogenannten Root- oder Managed Server. Vergleichen wir die Preise der Tarif, so ist ein virtueller Server im Vergleich zu dedizierten Servern eindeutig die kostengünstigere Variante. Die Administration des Server können Sie (Root-vServer oder Rootserver) oder der Webhosting Anbieter (Managed vServer oder Managed Server) übernehmen. Beim „Managed“ haben Sie den Vorteil das die Konfiguration und Installation durch den Hosting Anbieter übernommen wird. Zusätzlich wird auch das Backup (Sicherung Ihrer Daten), die Softwareupdates und das Monitoring (Überwachung der Erreichbarkeit) durch den Hosting Anbieter erbracht. Sollte es einmal zu einem Problem kommen, steht der Webhosting Anbieter rund um die Uhr zur Verfügung. Zusammengefasst kann man sagen, sollten Sie keinerlei oder nur wenige Administrationskenntnisse haben, sollten Sie schon aus Haftungsgründen einen „Managed“ Tarif bestellen. Auch bei der Auswahl des installierten Betriebssystems auf dem virtuellen Server sollten Sie achten, die häufigsten Virtualisierungslösungen sind KVM, Xen, Virtuozzo, OpenVZ, VMWare, Virtualbox und VirtualPC, für welches Betriebssystem sie sich entscheiden, hängt in erster linie vom Einsatzzweck des Server ab. Da VirtualPC und Virtualbox fast nur im privaten Bereich verwendet wird, ist es bei keinem Hosting Anbieter zu finden. Möchten sie den Server für komplexere Virtualisierungslösungen nutzen, sollten Sie sich für VMWare entscheiden. Fast alle Hosting Anbieter, bieten Ihren Kunden die Betriebssysteme Virtuozzo, OpenVZ, XEN oder KVM an. Das Besondere an KVM und XEN ist das diese Betriebssysteme eine Hardware benötigen die selbige Virtualisierungslösung unterstützt.

Welche Vorteile bietet ein vServer?

Besonders für kleine mittlere Webprojekte bietet ein günstiger vServer nahezu unbegrenzte Möglichkeiten. Der Server kann durch den vollen Root-Zugang ganz nach ihren Wünschen konfiguriert werden und bei Bedarf lassen sich die Ressourcen schnell und einfach anpassen. Zusammenfassend kann man sagen das im Vergleich zum normalen Hosting mehr Leistung und Flexibilität besteht. Im Vergleich zu einem Rootserver hat man einen ganz klaren Kostenvorteil, ohne dabei auf Leistung oder Flexibilität verzichten zu müssen.

Welche Nachteile hat ein vServer?

Dadurch das die Leistung der gesamten Hardware Ressourcen wie CPU, RAM und Festplattenspeicher mit anderen Kunden geteilt wird, steht jedem Kunden weniger Leistungen als bei einem eigenen RootServer zur Verfügung. Zudem kann es zu Leistungsschwankungen kommen, wenn ein anderer Kunde beispielsweise viel Traffic benötigt. Muss das sogenannte Wirtssystem neu gestartet werden, so müssen auch alle vServer die sich auf dem Wirtssystem befinden rebootet werden. Damit Sie bei ihrem vServer keine großen Leistungsschwankungen erleben müssen, sollte die garantierte Ressourcen wie CPU, RAM und Festplatte der verschiedenen Hosting Anbieter genau vergleichen und sich im Zweifel immer für mehr garantierte Ressourcen entscheiden als für einen günstigen Preis.

Welche Betriebssysteme stehen zur Auswahl?

Die meisten Tarife bieten Linux Distributionen an, das hat im Vergleich zu Windows Server 2016 den Vorteil, dass keine monatlichen Lizenzgebühren anfallen und der Server so preiswerter zu bekommen ist. Durch die sehr große Linux Community werden die Betriebssysteme schnell und kostenlos weiterentwickelt und können von jedem genutzt werden. Die am häufigsten genutzten Linux Distributionen sind openSUSE, Ubuntu, Debian und Centos.

Welche Features sollte ein VServers bieten?

  • Die besten virtuellen Server im Vergleich!Die CPU: Eine CPU ist das Herz des VPS und um so mehr Kerne, MhZ und Cache die CPU hat, desto schneller ist auch die Rechenleistung des Servers. Achten Sie auf eine garantierte CPU Leistung.
  • Die Festplatte: Wenn die CPU das Herz ist, dann ist die Festplatte das Gehirn des Servers. Achten Sie hierbei je, nachdem wofür Sie den Server einsetzten wollen, darauf das Sie entweder ausreichend SSD oder HDD Speicher zur Verfügung haben. Der Vorteil bei SSD-Speicher ist die schnellere Zugriffszeit. Achten Sie auch hier darauf das der Webhosting Anbieter ihnen Festplattenspeicher garantiert, dieser sollte bei mindestens 1 TB HDD oder 500 GB SSD liegen.
  • Der Arbeitsspeicher (RAM): Der Arbeitsspeicher sorgt dafür das die Daten verarbeitet und steht zwischen der Festplatte und der CPU. Je mehr RAM der Server zur Verfügung hat, so schneller können die Daten verarbeitet werden. Besonders wenn die mit Datenbankanwendungen wie MySQL arbeiten, sollten sie sicherstellen, dass der Server über ausreichend Arbeitsspeicher verfügt. Achten Sie von daher darauf das der Hosting Anbieter ihnen ausreichend Arbeitsspeicher garantiert.
  • Der Traffic: Als Traffic wird das beinhaltete Datenvolumen Ihres vServer bezeichnet. Fast alle großen Hosting Anbieter bieten heute eine sogenannte Traffic-Flat, hierbei sollte aber darauf geachtet werden ab welchem Datenvolumen der Hosting Anbieter die Geschwindigkeit drosselt. Denn ein 100 % unbegrenzter Traffic ist für alle Webhosting Anbieter ein absolutes NoGo, da die Anbieter je TB bezahlen müssen.
  • Das Betriebssystem: Bei einem Betriebssysteme spricht man von einem OS (Operating System), hier gibt es bei fast allen Hosting Anbieter nur zwei OS zur Auswahl. Zu Wahl stehen die Betriebssysteme Linux und Windows, der Hauptunterschied sind die unterschiedlichen Lizenzmodelle. Linux gibt es in zahlreichen Varianten kostenlos und ist dadurch folglich günstiger als ein Server mit Windows Lizenz. Hierbei sollten Sie nach Einsatzbereich und Anwendung des Servers entscheiden. Der Vorteil von Linux ist sicher die sehr große Community, aber der Administrationsaufwand auf der Root Ebene sollte auf keinen fall unterschätzt werden. Gegen Windows sprechen im Vergleich zu Linux nur die etwas höheren Monatlichen kosten aufgrund Lizenzgebühren.
  • Die Administration: Für die Administration eines vServer stehen dem Nutzer verschiedene Webfrontend. Von unterschiedlichen Anbietern zur Verfügung. Die wichtigsten Features dabei ist der Reboot, Restore aus Backup (Zugriff auf den Host mithilfe des Root Zugangs), eine Recovery Console (für eine Neu -Installation) und die Neuinstallation. Diese Features sind bei einem Serverausfall unabdingbar. Damit der Nutzer seine Domains Administrieren kann werden bei fast allen Hosting Anbieter oftmals die Lösung Confixx, Plesk oder Cpanel angeboten. Mit diesen Oberflächen können vom Nutzer zum Beispiel eigene IP-Adresse, MySql Datenbanken, Domains und E-Mail-Adressen verwaltet werden.
  • Der Service des Webhosting Anbieters: Neben einem günstigen Preis für den Server, sollten Sie besonders auf die versprochene Reaktionszeiten, Supportzeiten und die Erreichbarkeit des Hosting Anbieters achten. Bei fast allen Webhosting Anbietern bekommen Sie zwar die Kontrolle des vServers mittels diverser Panel, um damit beispielsweise ein Rescue System zu versetzen, neu zu installieren oder zu rebooten, kommt es, aber zu einem Problem an der Hardware sind Sie auf den Service des Hosting Anbieters angewiesen. Besonders an Wochenenden und in der Nacht benötigen Sie von daher eine gute Erreichbarkeit des Server Anbieters. Darum sollte der Webhosting Anbieter eine 24/7 Technik Hotline haben und darüber hinaus eine Verfügbarkeit von 99,90 % garantieren. Hierbei ist eine telefonische Erreichbarkeit die beste Lösung, da man hier die Probleme direkt mit einem Mitarbeiter besprechen kann.
  • Die Vertragsbedingungen: Sie sollten bei dem Vertrag auf eine kurze Vertragslaufzeit achten, so das Sie im Ernstfall einfach und schnell den Anbieter wechseln können. Lassen Sie sich nicht von sogenannten Lockangeboten wie beispielsweise keine Einrichtungsgebühr, 3 Monate keine Grundgebühr oder doppelter Speicher blenden, den diese Angebote sind fast immer mit einer langen Vertragslaufzeit verbunden. Die Kündigungsfrist sollte bei vier Wochen zum Vertragsende sein. Schauen Sie sich vor dem Vertragsabschluss die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Hosting Anbieters genau an. Hier finden Sie in der Regel Hinweise dazu welche Geschäftsmodelle und Dienst erlaubt sind und welche Hardware Ressourcen bei einer Überschreitung zur Verfügung stehen. Erkunden Sie sich im Vorfeld wie es mit der Möglichkeit eines Upgrades des Tarifs aussieht, wenn Bedarf besteht. Genau so wichtig ist aber auch die Möglichkeit eines Downgrades des Tarifs.